Engelberg – Skispaß am Titlis in Obwalden

Veröffentlicht von First Hotel Admin am

Winter und Schnee locken Jahr um Jahr Wintersportler in die Zentralschweiz, genauer: nach Engelberg. Die Gäste möchten in der weißen Winterlandschaft auf dem Titlis die Pisten bezwingen. Da die Felswände des Titlis meist steil abfallen, kann man nur von Norden her bequem mit Bergbahnen und Skiliften auf den Gipfel gelangen. Das beschert den Hotels in Engelberg zur Saison nahezu garantiert Hochbetrieb. Kein Wunder, denn kein Skigebiet der Zentralschweiz kann der Wintersportregion Engelberg-Titlis das Wasser reichen. Auf über 80 Kilometern Pistenstrecke toben sich Snowboarder und Skifahrer aus, auch an Loipen für Langläufer und Bahnen für Rodelfreunde herrscht kein Mangel. Der Terrainpark auf dem Jochpass ist die richtige Adresse für alle Freestyler, die spektakuläre Sprünge mit ihren Sportgeräten vollführen.

Im Sommer unternehmen viele, die in Engelberg und Umgebung gastieren, einen Ausflug zum Trübsee. Bei einer Fahrt zum Titlis kommt man zwangsläufig an dem Bergsee vorüber. Den Titlisgletscher kann man natürlich auch in den warmen Monaten hautnah erleben, er bildet einen glitzernden Kontrast zu den blauen Bergseen und grünen Bergwiesen. Den Blick auf die Schweizer Bergwelt genießt man von den Aussichtsplattformen. Der Titlis-Gletscherpark entführt von Mai bis Oktober in eine Gletscher-Erlebniswelt. Mit einer der Titlis-Bahnen fährt man hinauf, um auf verschiedenen Geräten – z.B. Gummireifen – wieder vergnügt die Hügel und Bahnen hinabzurutschen.

Titlis – Beliebter Gipfel der Alpen

Stolze 3238 Meter misst der Titlis in den Urner Alpen, der die Grenze zwischen den Kantonen Obwalden, Nidwalden und Bern bildet. Der Westen und Süden des Titlis besteht vorwiegend aus Ewigem Eis: Der Titlisgletscher beherrscht die Landschaft bis hinunter auf rund 2750 Meter. Die Titlis-Bahnen befördern Skifahrer und Snowboarder seit vielen Jahren über mehrere Stationen bis auf rund 3000 Meter Höhe. Die erste Seilbahn zum Titlis hinauf war die Drahtseilbahn Engelberg-Gerschnialp anno 1912. Mittlerweile gibt es mehrere Luftseilbahnen, darunter auch eine, die sich um ihre eigene Achse dreht und dem Fahrgast so gratis eine Rundumsicht bei der Fahrt mitliefert.

Mit dem Titlisgletscher auf Tuchfühlung geht man auf und unter der Oberfläche: Bei Gletscherwanderungen erlebt man die Welt des Titlis über Tage. Auf manchen Touren seilt man sich sogar in Gletscherspalten ab! In die Tiefe führt eine Grotte, in das Innere des Gletschers – bis zu 150 Meter. Ein unvergessliches Erlebnis mitten im Eis, untermalt durch Licht- und Toneffekte.

Kategorien: Ferienregionen