1st-Hotel-Schweiz.de/
1st-hotel-schweiz.de
1st-hotel-schweiz.de
Schweiz
Schweiz

Jungfrau - Weltnaturerbe und Forscherdrang

Die Jungfrau (4158m) ist der höchste Berg des Trios Eiger, Mönch, Jungfrau in den Berner Alpen. Den Gipfel stürmte man erstmals anno 1811. Mittlerweile haben sage und schreibe über 20 Millionen Menschen das Jungfraujoch erklommen, wenn auch auf weniger beschwerliche Weise. Die meisten nutzen die Jungfraubahn, die seit 1912 von Interlaken abfährt und unzählige Passagiere zum höchsten Bahnhof Europas befördert.

Die Alpenregion Jungfrau-Aletsch-Bietschhorn wurde 2001 zu UNESCO Weltnaturerbe erklärt. Der Aletsch-Gletscher ist mit seinen 24 Kilometern der längste Gletscher der Alpenwelt. Das umgebende Gebiet ist für viele Forschergruppen interessant. Es gibt Aufschluss über die Bildung der Gebirge und Gletscher, Tier- und Pflanzenforscher finden hier eine einzigartige Flora und Fauna vor.   

Im Sphinx-Observatorium hoch oben auf dem Jungfraujoch betreibt man schon seit 1937 Forschungsarbeiten. Der Name leitet sich von dem Felsen ab, auf dem die Forschungsstation errichtet wurde: Sphinxfelsen. Wissenschaftliche Untersuchungen verschiedener Disziplinen - von Astronomie über Physik bis hin zur Meteorologie - werden vom Jungfraujoch aus in Angriff genommen. Seit 1996 gibt es hier einen Aussichtspunkt, von dem aus Besucher ihren Blick über die Schweizer Bergwelt schweifen lassen können.


Interlaken als Mittelpunkt der Jungfrau-Region

 

Nicht nur die Jungfraubahn startet von Interlaken aus in die Bergwelt: Jedes Jahr findet der Jungfrau-Marathon statt. Das Sportereignis führt die Athleten entlang einer schönen Laufstrecke durch die Schweizer Landschaft. Der Startschuss fällt in Interlaken.

 

Nach einem Lauf durch das Stadtgebiet führt die Strecke zum Brienzersee. Wenn die Sportler das Dorf Lauterbrunnen erreichen, ist der Marathon zur Hälfte geschafft. Bald darauf geht es Kurve um Kurve in Serpentinen hinauf bis nach Wengen. Nach weiteren 10 Kilometern und etlichen Höhenmetern erreichen die Marathonläufer schlussendlich das Ziel - die Kleine Scheidegg.  Für Geschäftsleute endet die Reise nach Interlaken vielleicht in einem der Räume des Grand Hotel Beau Rivage.

 

In Interlaken zählt dieses Fünf-Sterne-Haus zu den exklusivsten Adressen. Das Beau Rivage Interlaken bewirtet seine Gäste königlich und stellt seine Räumlichkeiten oft für Seminare und Konferenzen zur Verfügung. Wer sich hier zu Besprechungen trifft, kann einen fantastischen Ausblick auf das Jungfraujoch genießen. Nach der Arbeit kommt dann das Vergnügen! Als Besucher in Interlaken wählt man aus einer reichen Palette unterschiedlicher Freizeitaktivitäten, je nach den persönlichen Vorlieben.  

 

 

 

 
Swissnes