Reichenbachfall Meiringen – Sherlock Holmes in der Schweiz?

Veröffentlicht von First Hotel Admin am

Reichenbachfall Meiringen liegt im Kanton Bern. Die Schönheit dieses wuchtigen Wasserfalles und die landschaftlichen Reize der Umgebung rund um den Reichenbachfall machen das Gebiet zu einer touristischen Attraktion. Der Begriff Wasserfall ist nicht so leicht zu definieren. Im Allgemeinen meint der Begriff die markante Wasserbewegungsstruktur von so genannten Fließgewässern.

Eine Drahtseilbahn bringt Besucher hinauf zu einer Plattform, sie ist Ausgangspunkt für Wanderungen durch das Rosenlauital, den Groß Scheidegg und Grindelwald. Die Anfahrt zum Reichenbachfall Meiringen erfolgt über die Hauptstrasse Meiringen, Willigen. Für Besucher ist die Anlage rund um den Reichenbachfall (Reichenbachfallbahn) von Mai bis Oktober geöffnet.

Der Reichenbachfall besteht aus einer 300 Meter langen, bzw. hohen Wasserfall-Kaskade von sieben Wasserfällen. Kaskade deshalb, da die Wassermassen der verschiedenen Wasserfälle über mehrere Stufen hinunterstürzen.

Die erste und obere Stufe des Reichenbachfalls ist die tiefste. Die Sturzhöhe misst rund 120 Meter, die Wassermasse verteilt sich dabei auf eine Breite von bis zu 40 Metern. Im Sommer stürzen drei bis fünf, nach einem starken Gewitter bis zu 30 m³ Wasser pro Sekunde ins Tal.

Wasserfallbahn – Die Reichenbachfall-Bahn

Die Reichenbachfall-Bahn führt bis an das obere Ende des ersten Reichenbachfalls. Von hier führt ein Wanderweg bergwärts bis oberhalb des Falles mit sehr vielen Aussichtspunkten! (Wasserfall Fotografen mögen das hier angefügte Ausrufezeichen zur Kenntnis nehmen, alle nicht Fotografen werden den Aufstieg auch nicht bereuen).

Die unterste Stufe des Reichenbachfalles ist namenlos und kann gut besichtigt werden. Die mittleren Reichenbachfälle sind dagegen sehr schwer zugänglich, können jedoch von der Standseilbahn aus gesehen werden.

Scheintod des Sherlock Holmes an den Kaskaden des Reichenbachfalls

Der Reichenbachfall Meiringen ist durch Sir Arthur Conan Doyle international bekannt geworden. Die von Sir Arthur Conan Doyle geschaffene Romanfigur Sherlock Holmes stürzte gemeinsam mit dessen Erzfeind Professor Moriarty am 4. Mai 1891 nach einem harten und erbitterten Kampf den Wasserfall hinab. Jedoch Sherlock Holmes überlebte. Er nutzte aber die Gelegenheit um seinen eigenen Tod zu inszenieren. Mit dieser Inszenierung lockte er seinen Todesschützen Moran später in eine Falle. An den Reichenbachfällen erinnert eine Gedenktafel an diese erdachte Begebenheit.

 

Kategorien: Sehenswürdigkeiten