1st-Hotel-Schweiz.de/
1st-hotel-schweiz.de
1st-hotel-schweiz.de
Schweiz
Schweiz
: .
Swiss

Engadin Star - Hin und zurück im Schweizer Graubünden

Das gute Wetter im Engadin macht das Schweizer Tal zu einer vielbereisten Ferienregion. Im sonnigen und trockenen Klima des Schweizer Engadin lassen sich selbst die harschen Winter mit knackigen Minusgraden ganz gut aushalten. Bei geeigneter Kleidung versteht sich. Warm anziehen ist auch in den Sommermonaten die Devise - in den Alpen kann es durchaus frisch werden. Zahlreiche Bergbahnen im Engadin sorgen dafür, dass die Besucher bequem an ihre Zielorte und zu den Pisten in luftiger Höhe transportiert werden.

Mit dem Engadin Star bietet die Rhätische Bahn eine attraktive Reisemöglichkeit an, um bequem durch die Schweizer Landschaft bis nach St. Moritz zu gelangen. Von Landquart im Prättigau aus geht der Engadin Star auf Rundreise. Kurz nach Klosters taucht der Zug in die Finsternis des Vereinatunnels ein. Dieser neunzehn Kilometer lange Tunnel verbindet die Graubündner Täler Prättigau und Engadin unabhängig vom Wetter miteinander. Die neue Eisenbahnstrecke der Rhätischen Bahn ist erst seit 1999 in Betrieb.


Wer in Zernez aussteigt, kann den Schweizer Nationalpark besuchen. Die Zwischenstation S-chanf ist vor allem wegen des jährlichen Engadiner Skimarathons bekannt: Der Zieleinlauf des Sportereignisses findet hier statt. Nach insgesamt zwei Stunden Fahrt mit dem Engadin Star durch die bezaubernde Schweizer Landschaft ist die Endstation St. Moritz erreicht. Die Rückreise ist erst Stunden später angesetzt. Sie haben also ausreichend Zeit sich in den Ortschaften im Schweizer Engadin nach Herzenslust umzusehen.

 

 

 

Das Engadin: Hochtal in der Schweiz

 

Das Schweizer Engadin ist ein 80 Kilometer langes Tal, das in zwei Regionen geteilt ist. Das Oberengadin (über 1600 m) wird von mehreren Seen durchzogen, die beim Abschmelzen der Gletscher entstanden sind. Der bekannteste und nobelste Ort dieser Region ist St. Moritz. Das tiefer gelegene Unterengadin ist von natürlicher und wilder Schönheit geprägt. Der Inn entspringt in den Bergen im Engadin und nimmt bei der Reise ins Tal teilweise ein rasantes Tempo an. Das ist perfekt für abenteuerliche Kanu- und Rafting-Touren!Unweit von Zernez beginnt ein weitläufiges Gebiet, in dem sich die Artenvielfalt der Alpen von ihrer schönsten Seite zeigt. 1914 wurde das Areal zum Wildreservat erklärt und bildet den einzigen Schweizer Nationalpark. Entdecken Sie bei einer Wanderung die Schweizer Flora und Fauna. Hoch oben ziehen die Könige der Lüfte - die Adler - ihre Kreise auf der Suche nach Beute. Am Wegesrand gedeihen wilde Pflanzen und überziehen die Alpenregion mit einem bunten Teppich. 

 

 

 
Swissnes