Fleischgerichte aus der Schweiz

Veröffentlicht von First Hotel Admin am

Fleischgerichte aus der Schweiz – mehr als Geschnetzeltes und Cordon Bleu

Berühmt ist vor allem das Zürcher (nicht Züricher, wie es im Deutschen nahezu immer genannt wird) Geschnetzelte.

Auch neben Zürcher Geschnetzeltem hat die Schweizer Kochkunst durchaus Einiges zu bieten. Der Einfluss der Nachbarn ist auch hier deutlich spürbar. Nicht nur die Namensfindung entspricht der Muttersprache – Cordon Bleu, Vitello Tonnato, Schlachtplatte, auch die Zubereitung und Zutaten unterscheiden sich deutlich.

Es wird gekocht was wächst und da haben Bewohner jenseits der Alpen eben soch manchmal den Südfrüchte und Südseite Vorteil. Die Nordseite wehrt sich mit Käse und feinem Kalbfleisch.

Wie diese Dinge zusammengehören und zu Schweizer Kochrezepten werden lesen Sie hier:

Zürcher Geschnetzeltes, Zürcher Leberspießli, Cordon bleu Schweizer Art, Feines Kalbsleberli, Gefülltes Kalbsschnitzel, Gratinierte Kalbssteaks, Kalbsfilet Tessiner Art, Saltimbocca Romana – Gefüllte Kalbsschnitzel Römische Art, Risotto con Funghi, Schweizer Schlachtplatte, Siedfleisch mit Käsekruste, Vitello Tonnato Kalbfleisch mit Thunfisch

Weine passend zum Essen auswählen

Die Schweiz, oder besser die Kantone der Schweiz, sind auch bei Weinliebhabern durchaus nicht unbekannt. Weine wie Fendant oder Ermitage sind eine sehr Schweizer Angelegenheit – probieren ist Pflicht. Wir haben Ihnen für eine einfachere Wein Auswahl eine Reihe aus unserer Sicht nützliche Informationen über Schweizer Wein-Anbau (Rebbau) und die typischen Rebsorten zusammengestellt.

Passender Wein zu Fleischgericht Rezepten

Unseren Rezeptideen der verschiedenen Fleischgerichte haben wir auch eine Weinempfehlung angefügt. Diese ist subjektiv und kann im Einzelfall sicherlich auch weit von Ihrem individuellen Geschmack entfernt liegen, lassen Sie sich nicht entmutigen. Wir irren auch mal. Probieren Sie einfach einen anderen Schweizer Wein. Wichtig ist nur, dass es Ihnen schmeckt!

Kategorien: Kochrezepte